Alpine Hearing Protection

Hörverlust bei 6 von 10 Festivalbesuchern: vergessen Sie nicht Ihre Ohrstöpsel!



Eine 
Studie* von Alpine Hearing Protection ergab, dass mehr als die Hälfte der Festival- und Konzertbesucher nach Ablauf der Veranstaltung ab und zu Hörbeschwerden hat. Ein Piepen im Ohr: das ist natürlich nicht das Ziel Ihres Festivalbesuches. Deshalb möchten wir in dieser Blog-Nachricht eine Zahl große Unrichtigkeiten bezüglich harter Musik und Gehörschutz ausräumen. Dann kann man sich in dieser Festivalsaison echt nicht mehr entschuldigen durch die Ausrede: „Ich lasse meine Ohrstöpsel zu Hause!“  

‚Die Lautstärke der Musik ist während der Festivals und Konzerte sicher‘ 

Das Gehör kann bereits ab 80 dB geschädigt werden. In einem Geräuschpegel von 80 dB können Sie sich ungefährdet acht Stunden am Tag aufhalten. Alle weiteren drei Dezibel halbieren jeweils diese Zeitspanne. Bei einem Konzert oder Festival erzeugt die Musik durchschnittlich einen Geräuschpegel von 103 dB. Wenn Sie also Ihr Gehör während einer Musikveranstaltung nicht schützen, können Sie innerhalb von Minuten dauerhafte Gehörschäden erleiden.

Gehörschäden manifestieren sich in verschiedenen Formen, wie beispielsweise Überempfindlichkeit gegen Geräusche, das Hören verzerrter Geräusche oder ein permanenter 
Piepton oder Rauschen im Ohr. Letzteres nennt man Tinnitus. Jährlich steigt die Anzahl der Tinnitus-Patienten weltweit. Die gesellschaftlichen Kosten dafür sind hoch. Tinnitus beeinträchtigt die Arbeitsproduktivität, beispielsweise durch Konzentrationsverlust, Müdigkeit oder Schlaflosigkeit.  

‚Die Festivalveranstalter tragen die Verantwortung dafür, Gehörschäden vorzubeugen‘ 

Viele Menschen meinen, dass der Festival- oder Konzertveranstalter dafür die Verantwortung trägt, ihr Gehör während des Ausgehens am Abend zu schützen. Alpine Hearing Protection hat einen Nachtleben Experten gefragt, sich dazu zu äußern. „Man hat natürlich bestimmte Vereinbarungen getroffen, die das Risiko auf Gehörschäden reduzieren müssen, aber es ist als Besucher naiv sich voll zu verlassen auf bestimmte Richtlinien, die aufgestellt wurden. Jeder einzelne muss seine eigene Verantwortung übernehmen und sich selber schützen“, so der Amsterdamer Nachtbürgermeister Shamiro van der Geld.

Auch bei Jan van der Borden, HNO-Arzt im Amsterdamer BovenIJ Ziekenhuis, findet das Argument, keinen Gehörschutz zu tragen, keine Zustimmung: „Das Reduzieren der Dezibel während Musikereignisse ist aus meiner Sicht nicht die Lösung, die Zahl der Gehörschäden zu verringern. Es kann mit den Diskussionen über die mit dem Rauchen verbundenen Gesundheitsrisiken verglichen werden. Hier stellt sich oft heraus, dass 
der Verbot auch keine Lösung bietet. Man muss einfach sehr gut darüber informiert sein, welche Schäden harte Geräusche anrichten können. Und was man daran tun kann, dies vorzubeugen.“  

‚Mit Ohrstöpseln kann man nicht wirklich genießen‘ 

92 Prozent der Festivalbesucher stimmt fast darin überein, dass das Tragen von Ohrstöpseln die beste Lösung ist, Gehörschäden vorzubeugen. Die Praxis zeigt, dass dies noch zu wenig vorkommt: nicht weniger als 60 Prozent trägt nie Ohrstöpsel. Die Studie von Alpine ergab, dass es drei auffallende Missverständnisse über Gehörschutz gibt, die diese widersprüchlichen Ergebnisse erklären können. So glaubt man, dass der Tragekomfort von Musikohrstöpseln unzureichend ist (35 Prozent), gaben Respondenten an, zu befürchten, mit Ohrstöpseln keine Gespräche führen zu können (20 Prozent) und nicht mehr die Musik genießen zu können (19 Prozent).

Der heutige Filterohrstöpsel bietet für all diese Unannehmlichkeiten die Lösung!
Altmodische Ohrstöpsel aus Schaumstoff sorgen dafür, dass man in der Tat wenig Freude an einem Konzert oder Festival hat, aber Musik erleben mit Filterohrstöpseln ist eine vollkommen andere Sache. Mit diesen Ohrstöpseln werden die Ohren gut geschützt, bleibt die Musikqualität aufrecht und sind Gespräche deutlich hörbar. Alpine hat ein thermoplastisches Material entwickelt, wodurch der Tragekomfort optimal ist und die Ohrstöpsel den ganzen Tag lang getragen werden können.
 

‚Gute Ohrstöpsel sind fast nirgendwo erhältlich‘ 

Schließlich ist die Ausrede ‚gute Ohrstöpsel sind nirgendwo erhältlich‘ auch nicht stichhaltig, denn Sie können die Filterohrstöpsel von Alpine unter anderem in unserem Webshop finden. Seien Sie also schlau und kaufen Sie Ohrstöpsel, so dass Sie in dieser Festivalsaison sorgenfrei genießen können!  

Die Studie wurde in den Niederlanden, dem Heimatland von Alpine, durchgeführt. Alpine ist in mehr als 50 Ländern aktiv und weiß, dass im Ausland noch mehr Unwissenheit über die Risiken von hohen Geräuschpegeln herrscht. Sjoerd Groot, International Marketing Manager bei Alpine Hearing Protection: In den Niederlanden sind die Zahlen für Festivalbesucher mit Gehörschäden bereits beunruhigend, aber wir vermuten, dass diese Zahlen weltweit um ein Vielfaches höher sind. 

Sie können hier Ihren Gehörschutz für diese Festivalsaison bestellen! 

* Die Studie wurde unter einer repräsentativen Stichprobe von N=1.014 Niederländern zwischen 18 und 50 Jahren in März 2018 ausgeführt. Die Resultate sind nach Geschlecht und Alter gewichtet (CBS 2017).